Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Last-Minute

Veranstaltungen beginnen in Kürze - Plätze sind noch verfügbar.


Seite 1 von 1

fast ausgebucht Stressabbau im Berufsalltag - Gesundheitsförderung

(Verden, ab Mo., 16.12., 9.00 Uhr )

Mit einem gesunden Lebensstil können viele bereits bestehende gesundheitliche Beeinträchtigungen, die durch Stress entstanden sind, und chronische Erkrankungen wie Rückenschmerzen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht oder Diabetes positiv beeinflusst werden. Es werden verschiedene Entspannungsmethoden und Körperübungen, psychologische Techniken der Stressreduktion und genussvolle Tipps für die Ernährungsumstellung zu einem ganzheitlichen Konzept integriert.
Themen des Bildungsurlaubs sind u.a.: eigene Entspannungs-, Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten erkennen und neue gesundheitsfördernde Verhaltensweisen ausprobieren, Erarbeiten von Möglichkeiten der gesundheitsfördernden Gestaltung des eigenen Arbeitsumfeldes. Einfache, gut in den Arbeitsalltag integrierbare Übungen stärken das Körpergefühl und helfen dem Organismus, nach Stressbelastung schneller wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Entspannt kommunizieren durch "aktives Zuhören", innere Balance halten und lösungsorientiert handeln können stärken das körperliche und psychische Wohlbefinden, machen fit für die Herausforderungen im Beruf und fördern nachhaltig die Gesundheit.
Bitte bequeme Kleidung, eine Decke, ein kleines Kissen, Turnschuhe, Wollsocken und ggf. Getränke und Imbiss mitbringen.

Der Bildungsurlaub ist für Arbeitnehmer/-innen mit einer Vollzeitbeschäftigung in Bremen nach dem Bremer Bildungsurlaubsgesetz anerkannt. Nach dem Nieders. Bildungsurlaubsgesetz (Arbeitsplatz in Niedersachsen) ist der Bildungsurlaub nur anerkannt bis zur Hälfte einer entsprechenden Vollzeitbeschäftigung (für den Rest der Zeit müssen Arbeitnehmer/-innen ggf. Freizeitausgleich oder Urlaub nehmen). Jede Arbeitnehmerin, jeder Arbeitnehmer hat gesetzlichen Anspruch auf fünf Tage Bildungsurlaub pro Jahr.

fast ausgebucht Theatertag - Familientag

(Verden, ab So., 15.12., 10.00 Uhr )

Uraufführung von John von Düffel nach dem Roman von Kurt Held
Familienstück ab 6 Jahren
"Ändere die Welt, sie braucht es." (Bertolt Brecht) - Leuchtend das Haar, schnell der Verstand, frech die Zunge, mutig das Herz: Das rothaarige Mädchen Zora lebt mit ihrer Bande auf einer alten Burgruine. Die Kinder schlagen sich mit aberwitzigen Streichen und kleinen Diebstählen bei reichen Leuten durch, immer auf der Flucht vor der Polizei. Doch einen erwachsenen Verbündeten haben sie, den alten Fischer Gorian, auf dessen Bucht es die profitgierige Fischfanggesellschaft abgesehen hat. Kein Leben für Kinder? Für den Jungen Branko Babitsch ist es die Rettung. Er hat seine Mutter verloren, niemand im Küstenstädtchen will ihm ein neues Zuhause geben. Auf der Suche nach einer Mahlzeit hebt er einen weggeworfenen Fisch auf und wird wegen Diebstahls eingesperrt. Zora befreit ihn und nimmt ihn in ihre Bande auf. Schaffen sie es, gemeinsam den Kampf für eine gerechtere Welt zu gewinnen? Ein abenteuerliches Stück über bedingungslose Soli­darität unter widrigsten Bedingungen und auch ein bisschen über die erste Liebe.

Seite 1 von 1


freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten
Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten

Kontakt

Kreisvolkshochschule Verden

Artilleriestraße 8
27283 Verden (Aller)

Tel.: 04231 15-160 
Fax: 04231 15-170

E-Mail: kreisvolkshochschule@landkreis-verden.de 

______________________________

Downloads

Programmheft

Vordruck Anmeldekarte

Teilnahmebedingungen

Datenschutzerklärung

Unsere Besuchszeiten

Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr

Montag und Donnerstag
14:00 bis 16:00 Uhr

und nach Vereinbarung

sowie besondere Sprechzeiten für
Deutsch und Integrationskurse  (Link)


Nutzen Sie bitte nach Möglichkeit die Terminvereinbarung. So können Sie - und auch wir - sicherstellen, dass die gewünschte Ansprechpartnerin, der gewünschte Ansprechpartner auch ausreichend Zeit für Ihre Anliegen zur Verfügung hat. 

Telefonische Erreichbarkeit

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr und
Mo - Do von 14:00 - 16:00 Uhr

ist unser Telefonservice unter der Rufnummer

04231 15-160

zu erreichen.
 

Unser Telefonservice nimmt lediglich Anmeldungen entgegen und erteilt einfache Auskünfte (z.B. ob in einem Kurs noch Plätze frei sind), kann jedoch keine Beratungen durchführen. Wenn Sie eine Beratung wünschen, werden Sie während der Besuchszeitenmit den zuständigen Mitarbeiter/-innen verbunden, bzw. wir rufen Sie anschl. zurück.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen