Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Neu im Programm

Hier finden Sie neu ins aktuelle Semesterprogramm aufgenommene Angebote oder solche, die erst nach Erscheinen des Programmheftes geplant wurden.


Neu im Programm

Seite 1 von 3

Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten **Einführungskurs für Zusatzkräfte in Kindertagesstätten (Quik) ZukBiK

(Verden, Der Lehrgang startet auf Nachfrage. Ihr Arbeitgeber und Sie müssen sich dafür bei der KVHS schriftlich melden. Der Lehrgang findet samstags statt. Der Unterricht beginnt um 09:00 Uhr und endet um 16:00 Uhr. )

Zielgruppe: ausschließlich Personen, die über die Richtlinie "Qualität in Kitas" gefördert werden
Mit der Veröffentlichung der »Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Verbesserung der Qualität in Kindertagesstätten (QuiK)« durch das Niedersächsische Kultusministerium fördert das Land Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität in Kindertagesstätten.
Gefördert werden u. a. die Beschäftigung von zusätzlichen Fach- und Betreuungskräften (Zusatzkräften) in Kindergartengruppen oder gruppenübergreifend in Kindertagesstätten, in denen überwiegend Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt betreut werden. Um Personen ohne pädagogische Grundqualifizierung den Einstieg in die Tätigkeitsfelder einer Kita zu erleichtern, werden Einführungskurse im Umfang von 160 Unterrichtsstunden zur Vermittlung von pädagogischen und rechtlichen Grundkenntnissen angeboten.
Diese sind tätigkeitsbegleitend ausgerichtet, damit ein Theorie-Praxis-Bezug gewährleistet ist.

Die KVHS Verden bietet diesen Einführungskurs für Kita-Mitarbeiterinnen / Kita-Mitarbeiter aller Träger an.
Inhalte:
- Rollenverständnis klären
- Rechtliche Rahmenbedingungen kennen
- Entwicklungs- und Bildungsprozesse von Kindern begleiten
- Vielfalt in der Lebenswelt von Kindern begreifen
- Beziehung zum Kind aufbauen und gestalten
- Bildungsprozesse planen, durchführen und reflektieren
- Erziehungspartnerschaft entwickeln
Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung ab. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat bescheinigt.
Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) nach Marshall Rosenberg ist eine Weise miteinander zu kommunizieren, die das eigene Leben und das der anderen Menschen bereichert – eine Sprache des Lebens. Sie beginnt zuallererst mit einem anderen Umgang mit uns selbst, mit einem neuen Blick auf die Welt, wodurch wir dann logischerweise anders auf andere zugehen können.

Im beruflichen und familiären Alltag entstehen immer wieder Situationen, in denen wir subjektiv ein sehr hohes Stresserleben haben (siehe auch der Kurs Stressbewältigung). Wenn wir aber aus einem solchen Stresserleben heraus kommunizieren, dann sprechen wir so, dass sich unsere tieferen Bedürfnisse wie friedliches Miteinander, Gemeinschaft, kooperativer Austausch nicht erfüllen können. Wir sind subjektiv im Überlebensmodus und sprechen entsprechend aggressiv, unsere Sprache ist bewertend, oft sogar verurteilend.

Mit der GfK werden Sie eine Methode, bzw. eine innere Haltung kennenlernen, die Ihnen helfen kann, eigene Bedürfnisse anders zu kommunizieren, mit dem Ziel, Ihre Bedürfnisse und die Ihres Gegenübers leichter zu erfüllen.
Kennen Sie das: Papierberge sammeln sich immer wieder und immer an denselben Stellen, der Schreibtisch ist nicht mehr zu erkennen, die Kommode im Flur hat schon lange keine freie Fläche mehr, in den Zeitschriftensammlern sind lieblos viel zu viele Zeitungen hineingestopft, der Stapel auf dem Küchentisch war auch schon mal kleiner und die Ordner im Büroregal quellen über .....
Zettelstapel vermehren sich unmerklich, Sie fragen sich vielleicht: "Was soll ich mit dem ganzen Zeug, wo kommt das alles her?", das ständige Suchen "frisst" Ihre Zeit, Sie hätten gerne Ordnung im Büro, wissen aber nicht wie?
Schluss mit dem Papierchaos!
In diesem praxisnahen Workshop üben und lernen Sie, Wichtiges von Unwichtigem zu trennen, Aktuelles - von Überholtem. Erfahren Sie, wie Sie endgültig zu Ihrer individuellen Ordnung und optimalen Struktur gelangen und sich endlich von Unnützem trennen können, das Sie seit Längerem belastet, so dass langes wiederholtes Suchen ein für alle Mal ein Ende hat.
Wappnen Sie sich für die Zukunft vor Papierlawinen, damit lästiger Papierkram seinen Schrecken verliert.
Ihr Gewinn: Zeit, Platz, Überblick, Klarheit, Zufriedenheit, Freiheit, Leichtigkeit, Energie!

Bitte mitbringen: Getränk und Imbiss
Sie räumen jeden Tag auf und finden trotzdem nichts wieder, brauchen zusätzlichen Raum? Sie verlieren ständig Zeit, weil die Reinigung der Wohnung zu lange dauert? Die Trennung von Dingen fällt Ihnen schwer? Sie fühlen sich überfordert, weil Struktur und Überblick fehlen?
Sie hätten gern Ordnung, wissen aber nicht wie?
In diesem praxisnahen Workshop erfahren Sie, wie Sie erfolgreich entrümpeln, mit einfachen Tricks Struktur erlangen, gerümpelfrei bleiben und sogar Freude daran entwickeln können! Sie bekommen individuelle Lösungsvorschläge für Ihren Lebens- und Berufsbereich, erfahren, wie Sie Hindernisse erfolgreich umgehen und "Rückfälle" vorbeugen.
Entrümpeln kann Ihr Leben verändern!
Ihr Gewinn: Zeit, Platz, Überblick, Klarheit, Zufriedenheit, Freiheit, Leichtigkeit, Energie!

Bitte mitbringen: Getränk und Imbiss
Alte Briefe, Zeugnisse, Urkunden und Tagebücher... Viele standen schon einmal vor ähnlichen Dokumenten und wünschten sich, diese entziffern zu können. Der Kurs richtet sich an Interessierte, die diese Lücke schließen und so einen eigenen unmittelbaren Zugang zu derartigen Dokumenten erlangen möchten. Er ist für Anfänger ohne oder mit geringen Vorkenntnissen geeignet. Darüber hinaus werden Einblicke in die Arbeit des Kreisarchivs Verden gegeben.

Kurs abgeschlossen Schmetterlinge mögen's brennend und süß

(Verden, ab Di., 22.9., 18.30 Uhr )

Der Rückgang der Artenvielfalt macht sich besonders bei den Faltern bemerkbar. Während wir viele Edelfalter wie Admiral, Kleiner Fuchs und Tagpfauenauge nach wie vor sehen, weil sie von fast unausrottbaren Brennnesseln groß werden, sind viele andere Falter aufgrund fehlender Raupenfutterpflanzen stark im Bestand bedroht. Das ist insofern schlimm, da sie oder ihr Raupennachwuchs als „Futter“ in der Nahrungskette für Insektenfresser unverzichtbar sind.
Schmetterlingsgärten sind aber nicht einfach so zu bauen. Der Vortrag will denn aufzeigen, was im Hausgarten geht und was nicht geht.
Dieser Onlinekurs vermittelt Kenntnisse und Grundwissen über Honigbienen, Wildbienen und Co., den ersten Einblick in die Imkerei und Einblicke in sinnvolle Hilfsangebote für Wildbienen in den Gemeinden und Hausgärten. Dieser Kurs ist interessant für alle, die einfach mehr verstehen wollen vom Leben der Bienen, ihren Bedrohungen, ihren Fördermöglichkeiten und ihrem Nutzen.                                                                    
Am ersten Tag geht es vormittags um die Geschichte der Bienen und der Bienenhaltung und ihre Bedeutung für den Imker/die Imkerin. Der  Nachmittag hat Wildbienen und Co. zum Thema – ihre Unterscheidungsmerkmale zu Honigbienen, Arten und Vorkommen in Deutschland, Bestäubungsleistung, Lebensraumbedrohung, Biologie, Ökologie und Verhalten.
Am zweiten Tag widmet sich der Vormittag der Bedeutung der Honigbienenhaltung für die Umwelt, die Landwirtschaft und den Ursachen für das Bienensterben. Am Nachmittag dreht sich alles um Biene und Blüte, aktuelle Gefährdungsursachen und um Wissenswertes zu Nisthilfen für Wildbienen.
Am Vormittag des dritten Kurstages steht die Ernährung der Bienen im Fokus – mit phänologischem Kalender, Trachtband, Landwirtschaftlichen Nutzpflanzen, Ergänzungspflanzen, besonders wertvollen Pflanzen für Wildbienen und (Wild-) bienenfreundlichen Gärten. Zum Abschluss des Kurses dreht sich am Nachmittag noch mal alles um das Bienenprodukt Honig und worin sich Biohonig von regionalem Imkerhonig unterscheidet, aber auch um andere Bienenprodukte wie Pollen, Wachs und Propolis.
Das Onlineangebot läuft über die Lernplattform  https://www.vhs.cloud.
Technische Voraussetzungen:
Für die Teilnahme an Videokonferenzen benötigen Sie einen PC oder ein Tablet mit einem Browser, der WebRTC unterstützt. Derzeit sind dies Firefox und Chrome. Zusätzlich benötigen Sie ein Headset (Kopfhörer mit Mikrofon) und im Idealfall eine Webkamera (nicht notwendig).

Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten Selbsthilfegruppe Fibromyalgie

(Verden, ab Di., 1.9., 19.00 Uhr )

Fibromyalgie, umgangssprachlich auch Weichteilrheuma genannt, sind Beschwerden und Schmerzen, die meist vielfältige Ursachen und Symptome haben, in verschiedenen Körperregionen auftreten, und oft mit Schlafstörungen und Erschöpfung einhergehen. Begleitsymptome wie Morgensteifigkeit und Konzentrationsstörungen sind oft die Folge.
Alle, die mit diesen Symptomen die Diagnose Fibromyalgie erhalten haben, sind willkommen in einer Selbsthilfegruppe, die seit Herbst 2019 besteht. Sie trifft sich jeden ersten Dienstag im Monat.

freie Plätze Hochsensibilität

(Verden, ab Sa., 23.1., 10.00 Uhr )

(Hoch-)sensible Menschen sehen sich oft im Alltag einer Fülle an Reizen ausgesetzt, die sie nur schwer verarbeiten können. Rasch ist etwas zu viel, zu schnell, zu laut. Psychoedukative Informationen zum Thema Hochsensibilität und der Entstehung von Stress werden sie dabei unterstützen sich besser selbst verstehen zu können. So können Sie das Potenzial erkennen, das in jeder unserer Eigenschaften liegt, auch in einer besonderen Sensibilität.

Durch körpertherapeutische Methoden wie Yoga u.a., meditative Atembetrachtung, künstlerisch-kunsttherapeutischen Ausdruck und immer wiederkehrende Momente achtsamen Innehaltens wird ein lebendiger äußerer Raum der Wahrnehmung erschaffen. So unterstützt kann es uns anders gelingen den eigenen inneren Raum der Wahrnehmung zu erschaffen aus dem heraus wir unser ureigenes Potenzial wieder kraftvoll in die Welt bringen können.

Seite 1 von 3


freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten
Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten

Kontakt

Kreisvolkshochschule Verden

Artilleriestraße 8
27283 Verden (Aller)

Tel.: 04231 15-160 
Fax: 04231 15-170

E-Mail: kreisvolkshochschule@landkreis-verden.de 

______________________________

Downloads

Programmheft

Vordruck Anmeldekarte

Teilnahmebedingungen

Datenschutzerklärung

Unsere Besuchszeiten

Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr

Montag und Donnerstag
14:00 bis 16:00 Uhr

und nach Vereinbarung

sowie besondere Sprechzeiten für
Deutsch und Integrationskurse  (Link)


Nutzen Sie bitte nach Möglichkeit die Terminvereinbarung. So können Sie - und auch wir - sicherstellen, dass die gewünschte Ansprechpartnerin, der gewünschte Ansprechpartner auch ausreichend Zeit für Ihre Anliegen zur Verfügung hat. 

Telefonische Erreichbarkeit

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr und
Mo - Do von 14:00 - 16:00 Uhr

ist unser Telefonservice unter der Rufnummer

04231 15-160

zu erreichen.
 

Unser Telefonservice nimmt lediglich Anmeldungen entgegen und erteilt einfache Auskünfte (z.B. ob in einem Kurs noch Plätze frei sind), kann jedoch keine Beratungen durchführen. Wenn Sie eine Beratung wünschen, werden Sie während der Besuchszeitenmit den zuständigen Mitarbeiter/-innen verbunden, bzw. wir rufen Sie anschl. zurück.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen