Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Neu im Programm

Hier finden Sie neu ins aktuelle Semesterprogramm aufgenommene Angebote oder solche, die erst nach Erscheinen des Programmheftes geplant wurden.


Neu im Programm

Seite 1 von 1

Der Lehrgang richtet sich an Personen, die im weiten Feld sozialer, pädagogischer und/oder beraterischer Arbeit mit Familien, Teilfamilien, Paaren, Einzelpersonen, Gruppen oder Organisationen arbeiten und deren Hauptaufgabe Beratung, Hilfe und Unterstützung ist. Die berufliche Inanspruchnahme fordert sie oft heraus, bis an persönliche Leistungsgrenzen zu gehen. Ziel dieses Lehrgangs ist die Professionalisierung im jeweiligen Arbeitsbereich durch die Erarbeitung einer systemischen Sichtweise und deren Integration in die eigenen
Arbeitszusammenhänge. Im Vordergrund steht die Erweiterung der Handlungskompetenzen der Teilnehmenden in ihrer Arbeit mit Systemen.
Schwerpunkte sind dabei die Vertiefung und Stärkung sozialer, kommunikativer, methodischer und beraterischer Kompetenzen.
Folgende Inhalte werden erarbeitet:
- Soziales Wirken und Systemisches Modell (Paradigma)
- Systemische Kommunikation
- Krisengespräche, Konfliktbewältigung und Interventionsstrategien
- Familien-Rekonstruktionen
- Funktionale und dysfunktionale Familienstrukturen
- Selbstfürsorge der Beraterin/des Beraters

Neben dem 168 UStd Präsenzunterricht erbringen alle Teilnehmenden folgende Lernzeiten:

20 UStd Peer-Gruppen
20 UStd Supervision
10 UStd Schriftliche Ausarbeitung des Fallbeispiels

Der Lehrgang umfasst insgesamt 218 Unterrichtseinheiten und schließt mit einem Kolloquium ab. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat von vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e.V. bescheinigt..
Kontakt: Tatjana-Stehmeier@landkreis-verden.de

Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten **Integrative Erziehung Interessenten

(Verden, ab , 30.12., 9.30 Uhr )

Gemeinsame Erziehung von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung gehört zum Bestand des Erziehungs- und
Bildungsauftrages des Elementarbereichs. Einrichtungen, die integrativ arbeiten wollen, müssen u.a. nachweisen, dass sie über entsprechend qualifiziertes Personal verfügen. An Stelle der heilpädagogischen Fachkraft kann auch eine sozialpädagogische Fachkraft (Erzieher/-in oder Sozialpädagoge/-in) tätig sein, die ihre heilpädagogische Qualifikation durch diese berufsbegleitende Fortbildung, die vom Niedersächsischen Kultusministerium anerkannt ist, erworben hat.
Inhalte (u.a.):
- Entwicklung integrativer Erziehung und gesetzlicher
Grundlagen
- Entwicklung und Lernen des Kindes bis zum Schulalter
- Beeinträchtigung kindlicher Entwicklung
- Pädagogisch-didaktische Ansätze zwischen Integration
und Inklusion
- Integrative therapeutische Intervention
- Theorie und Praxis projektorientierter Planung
- Wahrnehmung - Bewegung - Kommunikation
- Arbeiten mit Kindern mit "schweren" Behinderungen
- Der integrative Kindergarten als Erfahrungsraum.
Das Lehrgangskonzept ist in 14 Themenbausteine untergliedert. Der Lehrgang umfasst insgesamt 260 Unterrichtsstunden und schließt mit einer Prüfung ab. Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat von vhsConcept (Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsen e. V.).

Kurs abgeschlossen Schottergärten und ihre Folgen

(Verden, ab Mo., 26.4., 18.00 Uhr )

Den Garten mit Schotter und Steinen zuzudecken ist nicht nur laut Bauordnung verboten, es ist auch ökologischer Unsinn, schadet dem eigenen Wohlbefinden und verstärkt die negativen Auswirkungen des Klimawandels. Bauleitplanung könnte viel konkreter klimafreundliche Freiraumgestaltung einfordern. Die Bevölkerung könnte über die Bürgerbeteiligung zur Bauleitplanung die Auswüchse in allen Schattierungen von Grau verhindern. Dennoch ist der Trend ungebrochen.
Der Vortrag bietet daher Rüstzeug, um fachlich fundiert gegen moderne Schotter- und Steingärten zu argumentieren auch im Rahmen der Bauleitplanung für Ratsleute, Verwaltungsangestellte, für Bürgerinnen und Bürger, die Meinung äußern wollen. Wir besprechen, wie sich Boden unter Schotter und Stein verändert, wie pflegeleicht solche Steingärten wirklich sind, und welche Auswirkungen Schotterflächen auf Stadtklima, Lebensraumvielfalt, Regenwassermanagement und Identität haben.
Und wir werfen einen Blick auf Alternativen, die für Ökologie und Stadt-/Gemeindeklima weitaus besser sind und trotzdem nicht viel Arbeit machen. Damit Sie nicht nur gegen Schotter sind, sondern gute Alternativen bewerben können.
Der Onlinevortrag findet über Zoom statt.
Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmenden einen Link, der zur Videokonferenz führt. Dazu ist die Angabe Ihrer  E-Mail-Adresse bei der Anmeldung erforderlich. Technische Voraussetzungen: Für die aktive Teilnahme am Kurs benötigen Sie einen PC oder ein Tablet mit Webcam (intern oder extern), Audio und Mikrofon (intern oder extern als Headset).
Informationen und Anmeldung unter machmit@klever-klima.de

Kurs abgeschlossen Ihr Garten - Fit für den Klimawandel

(Verden, ab Do., 15.4., 18.00 Uhr )

Vertrocknete Gartenböden, Hortensien mit hängenden Köpfen, kranke Rhododendren, verdörrte Rasenflächen … Hausgärten unterliegen sichtbar dem Klimawandel. Der Klimawandel fördert zudem Krankheiten und Schädlinge an Pflanzen, die lange Jahre die Lieblinge der Hausgartenbesitzer waren. Wenn aber alles kränkelt im Garten, verliert man den Spaß am Gärtnern. Das muss nicht sein. Machen wir den Garten fit für den Klimawandel – mit ökologisch wertvollen, hitzestabilen Pflanzen, ökologisch vertretbaren Bewässerungssystemen, mit physikalischem Pflanzenschutz (Sonnenschutz etc.) .

Der Onlinevortrag findet über Zoom statt.
Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmenden einen Link, der zur Videokonferenz führt. Dazu ist die Angabe Ihrer  E-Mail-Adresse bei der Anmeldung erforderlich. Technische Voraussetzungen: Für die aktive Teilnahme am Kurs benötigen Sie einen PC oder ein Tablet mit Webcam (intern oder extern), Audio und Mikrofon (intern oder extern als Headset).
Informationen und Anmeldung unter machmit@klever-klima.de
Rund um den Globus fordern Menschen, unter anderem im Rahmen von „Fridays for Future“, ein entschlossenes Handeln für mehr Klimaschutz von der Politik. Die Corona-Pandemie hat deutlich gemacht, wie anfällig unser Leben gegenüber äußeren Einwirkungen ist und was das für unseren Alltag bedeuten kann. Dass die Auswirkungen des Klimawandels auch Deutschland betreffen, merken wir immer deutlicher, beispielsweise: vermehrte Hitzetage über 30 Grad, Dürren, Starkniederschlagsereignisse oder durch den steigenden Meeresspiegel.

Klimaschutz und Klimaanpassung sind eine zentrale Aufgabe der Kommunen. Um diese Aufgaben wahrnehmen zu können, braucht die Kommune Bürgerinnen und Bürger, die sich gemeinschaftlich engagieren, mit den Hintergründen vertraut machen und wissen, wie sie sich in ihrem persönlichen Umfeld schützen und anpassen können.

Diese Informationen vermittelt der innovative Kurs „klimafit“. An sechs Kursabenden macht Sie „klimafit“, geleitet von Frau Schmidt-Curreli, von der Klimaschutz- und Energieagentur Landkreis Verden, mit den wissenschaftlichen Grundlagen zum Thema Klima und Klimawandel vertraut. Der Fokus liegt auf Veränderungen, die der Klimawandel in Deutschland und in Ihrer Region herbeiführt. Darüber hinaus will der Kurs Anregungen zum gemeinsamen Handeln und effektiven Klimaschutz geben.

Der WWF Deutschland und der Helmholtz-Forschungsverbund Regionale Klimaänderungen (REKLIM) haben diesen Kurs entwickelt, gefördert wird das Projekt durch die Robert Bosch Stiftung und die Klaus Tschira Stiftung. Die erfolgreiche Teilnahme wird am Ende des Kurses mit einem Zertifikat ausgezeichnet.

17.03. 2021 - Grundlagen des Klimawandels und Einführung in die kommunale Herausforderung (online)
24.03.2021- Ursachen des Klimawandels und Klimaschutz auf kommunaler Ebene (online)
21.04.2021- Expertendialog mit führenden Klimaforscherinnen- und Forschern (online)
28.04.2021- Regionale Folgen des Klimawandels und was kann ich selbst tun? (online)
11.05.2021- Expertentipps zu Energie, Mobilität und Ernährung (online)
26.05.2021- Klimaanpassung – wie geht das? Zertifikatsverleihung (online)

Sofern die Corona-Situation dies erforderlich macht, werden alle Kurstermine online stattfinden.

Kurs abgeschlossen Qigong und Entspannung- Online

(Verden, ab Di., 23.2., 18.00 Uhr )

In diesem Kurs werden Ihnen ein breites Spektrum an Qi Gong Übungen und Elementen aus der bunten Welt der Entspannung angeboten. Neben dem Qi Gong, werden Entspannungsverfahren wie die Progressive Muskelentspannung, dem Autogenen Training, aber auch Elemente aus dem Achtsamkeitstraining, dem Atemtraining und angenehme Fantasiereise, Ihren Bedürfnissen entsprechend, vermittelt.
Wenn erwünscht, werden theoretische Inhalte aus dem Stressmanagement und der Gruppenaustausch über Lösungswege aus der Stressfalle angeboten. 
Profitieren Sie von den Vorteilen eines Online-Kurses, sich gemütlich von zu Hause aus entspannen zu lassen. Ohne stressige An- oder Abfahrtswege und genießen Sie die Zeit, eine Tiefenentspannung in den eigenen vier Wänden nachwirken zu lassen.  
Dieser Kurs ist besonders für Anfänger geeignet, aber auch zum Auffrischen für bereits erfahrene Teilnehmer/innen.
Tragen Sie bitte zum Kurs bequeme und lockere Kleidung und ggf. dicke Strümpfe. Diese Übungen sind für jeden geeignet. Man kann Sie als reine  Bewegungsübung sehen aber auch, geleitet von Imagination und positiven Bildern, als eine Entspannungsübung.
Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmenden einen Link, der zur Videokonferenz führt. Dazu ist die Angabe Ihrer  E-Mail-Adresse bei der Anmeldung erforderlich. Technische Voraussetzungen: Für die aktive Teilnahme am Kurs benötigen Sie einen PC oder ein Tablet mit Webcam (intern oder extern), Audio und Mikrofon (intern oder extern als Headset).

Kurs abgeschlossen Fitness für alle - Online

(Verden, ab Do., 4.2., 18.00 Uhr )

Dieser Kurs beinhaltet ein komplettes Körperprogramm, das jeder leicht praktizieren kann. Durch einfache, effektive Übungen dehnen und stärken wir in diesem Kurs die Muskulatur und werden endlich wieder beweglicher! Leichte Ausdauerübungen am Platz ,ohne das die Wohnungseinrichtung Schaden nimmt, runden das Programm ab.
Dieser Kurs ist für alle gedacht, die nach wochenlanger Sportabstinenz etwas gegen Rückenschmerzen und Verspannungen tun und die Muskulatur kräftigen wollen.
Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmenden einen Link, der zur Videokonferenz führt. Dazu ist die Angabe Ihrer  E-Mail-Adresse bei der Anmeldung erforderlich. Technische Voraussetzungen: Für die aktive Teilnahme am Kurs benötigen Sie einen PC oder ein Tablet mit Webcam (intern oder extern), Audio und Mikrofon (intern oder extern als Headset).
Mit dem Verkauf von Nahrungsergänzungsmitteln werden jährlich große Gewinne gemacht. Die Verbraucherzentrale Bremen und die Polizei Verden / Osterholz geben Tipps, damit Sie nicht auf die Tricks der Anbieter hereinfallen und Hilfestellung, wenn ein Verkäufer Sie doch auf Kaffeefahrten oder ähnlichen Veranstaltungen über den Tisch gezogen hat. Darüber hinaus informieren wir Sie über die Risiken und Nebenwirkungen, die Nahrungsergänzungsmittel haben können.

Seite 1 von 1


freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten
Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten

Kontakt

Kreisvolkshochschule Verden

Artilleriestraße 8
27283 Verden (Aller)

Tel.: 04231 15-160 
Fax: 04231 15-170

E-Mail: kreisvolkshochschule@landkreis-verden.de 

______________________________

Downloads

Vordruck Anmeldekarte

Teilnahmebedingungen

Datenschutzerklärung

Unsere Besuchszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr

 

und nach Vereinbarung

sowie besondere Sprechzeiten für
Deutsch und Integrationskurse  (Link)


Nutzen Sie bitte nach Möglichkeit die Terminvereinbarung. So können Sie - und auch wir - sicherstellen, dass die gewünschte Ansprechpartnerin, der gewünschte Ansprechpartner auch ausreichend Zeit für Ihre Anliegen zur Verfügung hat. 

Telefonische Erreichbarkeit

Mo - Fr von 08:00 - 12:30 Uhr

ist unser Telefonservice unter der Rufnummer

04231 15-160

zu erreichen.
 

Unser Telefonservice nimmt lediglich Anmeldungen entgegen und erteilt einfache Auskünfte (z.B. ob in einem Kurs noch Plätze frei sind), kann jedoch keine Beratungen durchführen. Wenn Sie eine Beratung wünschen, werden Sie während der Besuchszeitenmit den zuständigen Mitarbeiter/-innen verbunden, bzw. wir rufen Sie anschl. zurück.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen