Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Veranstaltungen in der
Stadt Verden

Angebote sortiert nach Orten >> Angebote in der Stadt Verden

Seite 1 von 15

Das Angebot richtet sich an Frauen zur Stärkung in Krisenzeiten und zur Unterstützung der Suche nach eigenen Ressourcen mit Hilfe des Malens.
In einer offenen und vertrauensvollen Atmosphäre wird der Kursinhalt vermittelt.
Um in die Welt der Farben eintauchen zu können, sind keinerlei Vorkenntnisse nötig.
Über den Weg der künstlerischen Gestaltung kann ein Zugang zur inneren Gefühlswelt hergestellt werden und zugleich stabilisierend Einfluss auf die eigenen Selbstheilungskräfte genommen werden. Die Wirkung kann belebend, Halt gebend, entspannend, stärkend, befriedend, klärend und auch einfach lustvoll und wohltuend sein. Das gemeinsame Gestalten und der Austausch in der Gruppe liefern Anregungen für Perspektivwechsel, indem durch das Einlassen auf den Prozess des Malens ein anderer Umgang zur Krisenbewältigung ermöglicht wird.
Die angewandten Maltechniken beziehen sich auf das Aquarell, sowie auf das Malen mit Acrylfarben.
Die Aquarellmalerei auf nassen Malgrund ermöglicht ein feines Ineinanderfließen der Farben, zusätzlich wird auch die Malerei auf trockenem Papier angeboten.
Was ist eigentlich natürliche Familienplanung und wie funktioniert die Methode, die unter NFP oder sensiplan® bekannt ist? Hormonfreie Verhütung findet immer mehr Anklang, doch die Möglichkeiten sind begrenzt. Auch die Einordnung der Sicherheit fällt vielen potenziellen Nutzerinnen* schwer. Gleichzeitig leiden Menschen unter einem unerfüllten Kinderwunsch und möchten gerne mehr darüber erfahren, wann ihre Fruchtbarkeit am höchsten ist.

Natürliche Familienplanung erfordert spezielles Wissen und ein Interesse, sich mit dem eigenen Körper zu befassen. In diesem Workshop schauen wir uns an, welche Körpervorgänge der Methode zugrunde liegen, wozu sie genutzt werden kann und mit welchen anderen Verhütungsmitteln sie kombiniert werden kann.

Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten Strafgesetzbuch § 218

(Verden, ab Mo., 7.6., 20.00 Uhr )

§ 218 und kein Ende? 50 Jahre nach dem Stern Artikel
Wir zeigen den Dokumentarfilm der Filmemacherin Mara Schepsmeier.
Seit 1871 steht der § 218 im Strafgesetzbuch. Seitdem kämpfen Frauen für die Abschaffung. Fest steht: Er bestimmt die Lebensrealität von Frauen, die ungewollt schwanger sind und kein Kind austragen wollen. In Interviews und literarischen Texten erzählt der Film vom Erleben des Schwangerschaftsabbruchs.
In Kooperation mit der Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen

Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten "Fragen Sie Dr. Ruth"

( ab Mi., 10.2., 20.00 Uhr )

Ein Kinoabend im CineCity Verden
„Fragen Sie Dr. Ruth“
(USA 2019, Regie: Ryan White)
Ein Film über eine 90-jährige Frau, die über Sex redet? Diese Frau heißt Dr. Ruth Westheimer und ist eine der bekanntesten Sexualtherapeutinnen weltweit. Der Film widmet sich der eindrucksvollen Biografie in ihren vielen Facetten – von der Flucht als Jüdin vor dem NS-Regime aus Deutschland, dem Studium als alleinerziehende Mutter, über die Karriere in Radio und Fernsehen mit eigener Sex Talkshow zu ihrem anhaltenden Engagement für unser aller sexuelles Wohlbefinden. Charmant, gewitzt und so offen wie kaum ein Mensch vor ihr gibt sie Antworten auf intime Fragen und war Vorreiterin in der Aufklärung über HIV/AIDS.
Ohne sie könnten wir heute möglicherweise immer noch nicht über Lust sprechen, deswegen feiern wir sie mit einer Filmvorführung.
Veranstalterin Frauenberatung Verden

Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten Lesung zu Hannah Arendt und Rosa Luxemburg

(Verden, ab Mo., 17.5., 18.00 Uhr )

Am internationalen Tag gegen Homophobie lädt die Frauenberatung Verden Frauen und Freundinnen zu einer Lesung über zwei Freundinnenpaare des vorigen Jahrhunderts ein.
Christiane Claßen, Vorstandsfrau vom Frauenzentrum Laatzen, liest Auszüge aus dem Briefwechsel zwischen Hannah Arendt und Hilde Fränkel aus den Jahren 1949 bis 1950.
"Wie ich einmal ohne dich leben soll, mag ich mir nicht vorstellen".
Dr. Beate Kasper liest Auszüge aus den Gefängnisbriefen (1916/17) von Rosa Luxemburg an ihre Freundin Luise Kautsky.
Joel Beshmehn wird die Lesung musikalisch begleiten.

Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten Infoabend für Schwangere und werdende Eltern -

(Verden, ab Mo., 19.4., 19.00 Uhr )

Der Informationsabend richtet sich an werdende Mütter und Väter, die einen Überblick über all die Aufgaben, die sie als werdende Eltern erledigen müssen, bekommen möchten. An wen wende ich mich, wenn ich Unterstützung benötige? Welcher Antrag und wann muss gestellt werden? Sie erfahren, welche finanziellen Mittel Ihnen vor und nach der Geburt zustehen und was sie bei den Themen Mutterschutz, Mutterschaftsgeld, Elternzeit und -geld beachten müssen. Auch Fragen rund um die Schwangerschaft, Hebammen, Krankenhäuser und Geburt können besprochen werden. An diesem Abend erhalten Sie allgemeine Informationen und kleine Tipps. Bei speziellen Fragestellungen oder Krisen in der Schwangerschaft bieten wir Einzeltermine in der Beratungsstelle an. Väter sind willkommen!

Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten Pädagogische Mitarbeiter/-in an Grundschulen (VHS)

(Verden, ab , 30.12., 17.15 Uhr )

Pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich in den niedersächsischen Grundschulen als feste Personalressource neben den regulären Lehrkräften etabliert. Sie übernehmen z.B. folgende Aufgaben:
- Durchführung unterrichtsergänzender Angebote (Spiele, Musik und Rhythmus, Bewegung, Kreatives Gestalten etc.)
- Unterstützung einer Lehrkraft im Unterricht
- Zweite Begleitkraft im Schwimmunterricht
- Beaufsichtigung / Betreuung von Klassen bei kurzfristigen Ausfällen von Lehrkräften
Für diese Tätigkeit können Menschen mit einer pädagogischen Ausbildung oder mit umfänglicher Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen eingesetzt werden.
Der Lehrgang umfasst insgesamt 185 Unterrichtsstunden, die sich in 125 UStd. Präsenzunterricht, 20 UStd. Hospitation an einer Grundschule sowie 40 UStd. Selbstlernzeit aufgliedern.
Im Rahmen einer intensiven Beschäftigung mit den praxisnahen Inhalten aus den Themenfeldern Pädagogik, Methodik und Didaktik, Kommunikation, Unterrichtsergänzende Angebote, Organisations- und Rechtsfragen eignen sich die Teilnehmenden ein grundlegendes pädagogisches Fachwissen an und entwickeln ihre Kompetenzen, die sie im Rahmen ihrer Tätigkeit als pädagogische/-r Mitarbeiter/-in aktiv einbringen können, praxisnah weiter. Aktuelle schulische Entwicklungen wie Inklusion oder Ganztagsschulen finden ebenfalls Berücksichtigung.
Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat von vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen bescheinigt.
Start: 03.09.2020

Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten Pädagogische/r Mitarbeiter/-in an Grundschulen (VHS)

(Verden, ab Sa., 23.1., 8.30 Uhr )

Pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich in den niedersächsischen Grundschulen als feste Personalressource neben den regulären Lehrkräften etabliert. Sie übernehmen z.B. Aufgaben wie die Durchführung unterrichtsergänzender Angebote (Spiele, Musik und Rhythmus, Bewegung, Kreatives Gestalten etc.), Unterstützung einer Lehrkraft im Unterricht, zweite Begleitkraft im Schwimmunterricht, Beaufsichtigung / Betreuung von Klassen bei kurzfristigen Ausfällen von Lehrkräften.

Im Rahmen einer intensiven Beschäftigung mit den praxisnahen Inhalten aus den Themenfeldern
- Pädagogik
- Methodik und Didaktik
- Kommunikation und Gesprächsführung
- Unterrichtsergänzende Angebote
- Organisatorische und rechtliche Rahmenbedingungen
- Praxisteil (Hospitation im unterrichtsergänzenden Angebot)
- Praxisteil (Hospitation im Regelunterricht der Klassen 1 und 2 der Grundschule)

eignen sich die Teilnehmenden ein grundlegendes pädagogisches Fachwissen an und entwickeln ihre Kompetenzen, die sie im Rahmen ihrer Tätigkeit als pädagogische/-r Mitarbeiter/-in aktiv einbringen können, praxisnah weiter. Aktuelle schulische Entwicklungen wie Inklusion oder Ganztagsschulen finden ebenfalls Berücksichtigung.

Der Lehrgang umfasst insgesamt 185 Unterrichtsstunden, die sich in
- 116 Ustd. Präsenzunterricht
- 9 Ustd. Onlineunterricht
- 2 x 10 Ustd. Hospitation in einer Grundschule sowie
- 40 Ustd. Selbstlernzeit aufgliedern.

Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat von vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen bescheinigt.
Das Lehrgangskonzept "Pädagogischer Mitarbeiter an Grundschulen" wird seit vielen Jahren erfolgreich an niedersächsischen Volkshochschulen durchgeführt und bildet die Grundlage und Zugangsvoraussetzung für dieses Ergänzungsmodul "Pädagogischer Mitarbeiter an Sekundarstufen I ". Die Landesregierung Niedersachsen strebt den Ausbau von Ganztags- und Gesamtschulen an, in denen zukünftig verstärkt Pädagogische Mitarbeiter eingesetzt werden sollen.
In diesem Ergänzungsmodul wird - aufbauend auf die Kenntnisse aus dem Lehrgang "Grundschule" und anknüpfend an Ihre Praxiserfahrungen - auf das neue, interessante Aufgabenfeld vorbereitet.
Auszug aus den Themen des Lehrgangs:
- Entwicklungspsychologie von Heranwachsenden
- Umgang mit Aggressivität
- Entwicklung einer konstruktiven Streitkultur
- Theorie und Praxis von projektorientiertem Handeln (Projektmanagement)
- Demokratie-Lernen an vielfältigen Projekten
- Zusammenarbeit mit Schul-Sozialpädagogen, Lehr- und Beratungskräften
- Rechtliche Rahmenbedingungen des schulischen Ganztags
Der Umfang beträgt 40 UE inklusive Kolloquium. Bestandteil für die Vergabe des Zertifikates ist die Hospitation von 10 UE im Ganztagsbereich.

Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten Einführungskurs für Zusatzkräfte in Kindertagesstätten (Quik) ZukBiK

(Verden, Der Lehrgang startet am 23.01.2021. Ihr Arbeitgeber und Sie müssen sich dafür bei der KVHS schriftlich melden. Der Lehrgang findet samstags statt. Der Unterricht beginnt um 09:00 Uhr und endet um 16:00 Uhr. )

Zielgruppe: ausschließlich Personen, die über die Richtlinie "Qualität in Kitas" gefördert werden
Mit der Veröffentlichung der »Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Verbesserung der Qualität in Kindertagesstätten (QuiK)« durch das Niedersächsische Kultusministerium fördert das Land Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität in Kindertagesstätten.
Gefördert werden u. a. die Beschäftigung von zusätzlichen Fach- und Betreuungskräften (Zusatzkräften) in Kindergartengruppen oder gruppenübergreifend in Kindertagesstätten, in denen überwiegend Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt betreut werden. Um Personen ohne pädagogische Grundqualifizierung den Einstieg in die Tätigkeitsfelder einer Kita zu erleichtern, werden Einführungskurse im Umfang von 160 Unterrichtsstunden zur Vermittlung von pädagogischen und rechtlichen Grundkenntnissen angeboten.
Diese sind tätigkeitsbegleitend ausgerichtet, damit ein Theorie-Praxis-Bezug gewährleistet ist.

Die KVHS Verden bietet diesen Einführungskurs für Kita-Mitarbeiterinnen / Kita-Mitarbeiter aller Träger an.
Inhalte:
- Rollenverständnis klären
- Rechtliche Rahmenbedingungen kennen
- Entwicklungs- und Bildungsprozesse von Kindern begleiten
- Vielfalt in der Lebenswelt von Kindern begreifen
- Beziehung zum Kind aufbauen und gestalten
- Bildungsprozesse planen, durchführen und reflektieren
- Erziehungspartnerschaft entwickeln
Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung ab. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat bescheinigt.

Seite 1 von 15


freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten
Bitte die Hinweise bei der Veranstaltung beachten

Kontakt

Kreisvolkshochschule Verden

Artilleriestraße 8
27283 Verden (Aller)

Tel.: 04231 15-160 
Fax: 04231 15-170

E-Mail: kreisvolkshochschule@landkreis-verden.de 

______________________________

Downloads

Vordruck Anmeldekarte

Teilnahmebedingungen

Datenschutzerklärung

Unsere Besuchszeiten

Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr

Montag und Donnerstag
14:00 bis 16:00 Uhr

und nach Vereinbarung

sowie besondere Sprechzeiten für
Deutsch und Integrationskurse  (Link)


Nutzen Sie bitte nach Möglichkeit die Terminvereinbarung. So können Sie - und auch wir - sicherstellen, dass die gewünschte Ansprechpartnerin, der gewünschte Ansprechpartner auch ausreichend Zeit für Ihre Anliegen zur Verfügung hat. 

Telefonische Erreichbarkeit

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr und
Mo - Do von 14:00 - 16:00 Uhr

ist unser Telefonservice unter der Rufnummer

04231 15-160

zu erreichen.
 

Unser Telefonservice nimmt lediglich Anmeldungen entgegen und erteilt einfache Auskünfte (z.B. ob in einem Kurs noch Plätze frei sind), kann jedoch keine Beratungen durchführen. Wenn Sie eine Beratung wünschen, werden Sie während der Besuchszeitenmit den zuständigen Mitarbeiter/-innen verbunden, bzw. wir rufen Sie anschl. zurück.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen