Kursdetails

Wichtiger Hinweis zu den Bildungsurlauben der KVHS Verden

Die Bildungsurlaube mit 30 UStd. sind für Arbeitnehmer/-innen mit einer Vollzeitbeschäftigung in Bremen nach dem Bremer Bildungszeitgesetz  anerkannt. Nach dem Nieders. Bildungsurlaubsgesetz (Arbeitsplatz in Niedersachsen) sind die Bildungsurlaube nur anerkannt für Teilzeitbeschäftigte bis zur Hälfte einer entsprechenden Vollzeitbeschäftigung (Vollzeitbeschäftigte können für den Rest der Zeit in Absprache mit dem Arbeitgeber ggf. Freizeitausgleich oder Urlaub nehmen).

Jede Arbeitnehmerin, jeder Arbeitnehmer hat gesetzlichen Anspruch auf fünf Tage Bildungsurlaub pro Jahr. Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen der KVHS Verden und die allgemeinen Hinweise zu Bildungsurlauben.

Bei Abmeldung nach den, bei den einzelnen Veranstaltungen angegebenen Terminen, ist die Kursgebühr auch bei Nichtteilnahme zu zahlen, es sei denn es wird eine Ersatzperson gestellt. Dieses gilt auch bei Nichtteilnahme wegen Krankheit.

Eine Anmeldung nach dem Anmeldeschluss ist ggfs. auf Anfrage möglich. Sprechen Sie uns bei Interesse an.

Kursdetails

23F3001W8 Einführungsseminar in die Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg 

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg ist eine Haltung und Kommunikationsform, die weg geht von der verurteilenden und kritisierenden Sprache, hin zu einer Ausdrucksweise, die aufrichtig und klar ausdrückt, was wir brauchen und fühlen. Gleichzeitig bietet sie die Möglichkeit, anderen mit Verständnis und Empathie zu begegnen, auch wenn wir Ihre Meinung nicht teilen. 
Das Hauptanliegen in diesem Kurs ist es, dass Menschen mit sich, Ihren Gefühlen und Bedürfnissen und anderen Menschen in Verbindung kommen. In diesem Seminar werden Sie die Grundidee der Gewaltfreien Kommunikation kennen lernen und die Möglichkeit haben, Erfahrungen anhand von Übungen und eigenen Beispielen zu sammeln.
Mit GFK können Sie:
- mit sich und anderen wohlwollenden und mitfühlenden in Kontakt kommen
- Klarheit gewinnen über das eigene Denken und Fühlen, Ihre Bedürfnisse und Ihr Handeln
- Ihre Anliegen so formulieren, dass Sie den anderen weder angreifen noch kritisieren
- hinter der Kritik und den Vorwürfen Ihres Gegenübers mitfühlend hören, was dahinter steckt Verständnis haben, auch wenn Sie nicht einverstanden sind
- Einfühlsam und effektiv kommunizieren
- Beziehungen und Gespräche so gestalten, dass sie alle Beteiligen bereichern
- Private oder beruflichen Konflikte konstruktiver gestalten  
Themen:
Die 4 Schritte der Gewaltfreien Kommunikation
- Beobachten ohne zu Bewerten
- Gefühle wahrnehmen und von Pseudogefühlen unterscheiden
- Bedürfnisse erkennen
- Bitten statt Fordern
Die vier Ohren der GFK
Vorwürfe übersetzen
Vorwürfe übersetzen
Einfühlsames Zuhören


Kursort

Raum 211

ist barrierefrei

Artilleriestraße 8
27283 Verden (Aller)


Termine zum dieser Kurs
Datum Uhrzeit Ort
Datum:
10.03.2023
Uhrzeit:
18:00 - 21:15 Uhr
Wo:
Artilleriestraße 8, Verden, KVHS Artilleriestraße, Raum 211
Datum:
11.03.2023
Uhrzeit:
09:00 - 16:00 Uhr
Wo:
Artilleriestraße 8, Verden, KVHS Artilleriestraße, Raum 211
Datum:
12.03.2023
Uhrzeit:
10:00 - 16:15 Uhr
Wo:
Artilleriestraße 8, Verden, KVHS Artilleriestraße, Raum 211




Allgemeine Hinweise zu Bildungsurlauben

Jede/-r Arbeitnehmer/-in in Niedersachsen und Bremen hat das Recht auf bezahlte Freistellung von der Arbeit für seine / ihre Weiterbildung.

Die von der Kreisvolkshochschule angebotenen Bildungsurlaube sind nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz (NbildUG) und/oder dem Bremischen Bildungszeitgesetz anerkannt. Bitte beachten Sie die Angaben zur Zulassung im Text der Veranstaltung.

Danach können Arbeiter/-innen und Angestellte innerhalb von einem Jahr fünf Arbeitstage von der Arbeit freigestellt werden, wenn sie eine anerkannte Bildungsveranstaltung besuchen wollen und dem Betrieb mindestens sechs Monate angehören.

Dabei ist wichtig zu wissen, dass diese Freistellung zusätzlich zum tariflichen Erholungsurlaub gewährt wird, und dass niemand gegenüber anderen wegen der Inanspruchnahme der Freistellung benachteiligt werden darf.

Niedersächsische Beamtinnen/Beamte können für Weiterbildungsveranstaltungen Sonderurlaub bei der Dienststelle beantragen. Über die Beurlaubung im konkreten Fall entscheidet die jeweilige Dienststelle.

Für Bundesbeamtinnen/Bundesbeamte besteht die Möglichkeit ebenso. Über den Nutzen der Teilnahme für die dienstliche Tätigkeit hat der Dienstherr zu entscheiden.

An Weiterbildungsveranstaltungen können selbstverständlich auch Nicht-Berufstätige teilnehmen.

Wie melden Sie sich zum Bildungsurlaub an?

  • Melden Sie sich schriftlich bei der KVHS an. Geben Sie bitte an, ob sich Ihr Arbeitgeber im Land Niedersachsen oder Bremen befindet.
  • Sie erhalten rechtzeitig, spätestens vier Wochen vorher, eine Anmeldebestätigung. Mit diesem Formular teilen Sie dem Arbeitgeber mindestens vier Wochen vor der Veranstaltung mit, dass und wann Sie Bildungsurlaub nehmen wollen.
  • Der Arbeitgeber kann in der Regel die Gewährung des Bildungsurlaubes zu einem bestimmten Zeitpunkt nur ablehnen, wenn zwingende betriebliche oder dienstliche Belange es erfordern (z.B. Erholungsurlaub anderer Arbeitnehmer).
  • Sie erhalten nach Beendigung des Bildungsurlaubsseminars eine Teilnahmebestätigung. Diese Bestätigung legen Sie dem Arbeitgeber als Nachweis vor.

Alle darüber hinaus offenen Fragen klären Sie bitte mit Ihrem Betriebs- oder Personalrat, mit der zuständigen gewerkschaftlichen Interessenvertretung oder unserer Geschäftsstelle, Tel.: 04231 15-160.

Bitte beachten Sie:

  • Wenn Sie sich vorher beraten lassen wollen, vereinbaren Sie einen Termin mit der zuständigen Programmbereichsleitung der KVHS
  • Die Veranstaltungen finden in der Regel von Montag bis Freitag statt und dauern grundsätzlich acht Unterrichtsstunden täglich (bzw. vier bis sechs Unterrichtsstunden für Teilzeitkräfte).
  • Überweisen Sie die Gebühr erst nach Erhalt der Rechnung